8. Januar 2015 Liquid Ambient

Vorfahrt für Smartphones

Google optimiert die Suche auf mobilen Endgeräten. Eine Herausforderung für kleine Hotels und Veranstalter, sagen Suchmaschinen-Profis.

Die Bedeutung von Smartphones für die Reisebranche wächst stetig. Google will jetzt mobiltaugliche Suchergebnisse besonders kennzeichnen.

Das hat so manchen Online-Marketing-Spezialisten aufhorchen lassen. Google hat angekündigt, seine Suche für mobile Endgeräte zu verändern. Ergebnisse sollen künftig mit dem Zusatz „mobile friendly“ versehen werden um den Usern sofort anzuzeigen ob sich eine Website den Bildschirmen von Smartphone und Tablets anpasst,
also ob es sich um eine „Responsive Website“ handelt. Viele User wissen heute schon was es bedeutet, wenn das nicht der Fall ist: Texte müssten beispielweise per Zoomfunktion vergrößert werden, damit sie erkennbar sind.

Google findet das wenig „userfreundlich“ und will mit der „mobile-friendly“-Kennzeichnung fördern, dass Website entsprechend optimiert werden. Google hat außerdem angekündigt, dass solche optimierten, also Responsive Websites, höher gerankt werden könnten. Unlängst sollte jedem klar sein, wenn Google derartige Aussagen trifft, dass diese mit 100%tiger Sicherheit auch umgesetzt werden.

Wer seinen Webauftritt noch nicht für mobile Endgeräte optimiert hat, für den könnten diese Neuerungen nicht unerhebliche Folgen haben. In der Touristik sind dies vorwiegend kleinere Hotels und Veranstalter. Diese Neuerungen werden mit aller Wahrscheinlichkeit dazu führen, die Klickraten auf den mit „mobile friendly“ gekennzeichneten Suchergebnissen steigen und jene ohne eine solche Kennzeichnung dagegen wohl eher sinken werden. Dass diese Klickzahlen und der damit verbundene Traffic in direktem Zusammenhang mit der Conversion, also den direkten Buchungen stehen, weiß ja heute jedes Kind.

Dass Google diesen Weg beschreitet liegt auf der Hand. Umfangreiche Studien zeigen schon länger, dass immer mehr Zugriffe auf das Internet über mobile Endgeräte getätigt werden. Besonders in den Abendstunden ab ca. 18:00 Uhr werden fast ausschließlich mobile Endgeräte in den entsprechenden Websiteanalysetools erfasst.
Und diese User informieren sich nicht nur über Reisen, sie buchen diese auch „mobile“. Begünstigt wird diese
rasante Entwicklung hin zur mobilen Nutzung des Internets durch die immer schneller werdenden Internet-Verbindungen, wie beispielsweise LTE. Hinzu kommt, dass die heutigen Smartphones mit immer größeren Bildschirmen aufwarten und das mobile Surfen komfortabler machen.

Scheint also höchste Zeit zu sein, die unternehmenseigene Website für die „mobile Zukunft“ zu rüsten.

Bleibt zu erwähnen, dass nicht alle SEO-Experten uneingeschränkt zu einer reinen mobilen Optimierung raten. Viel mehr sollte diese mit einer sinnvollen Nutzung weiterer, kostenloser Google-Dienste, wie beispielsweise Google Maps, Google+ und Google My Business einher gehen.

Nach Google Street View bietet Google nun auch in Deutschland seinen Usern die Möglichkeit, sich Unternehmen von innen anzusehen. Google Business View heißt das Produkt und bietet den Usern interaktive 360°-Panorama-Rundgänge in höchster Qualität, welche von speziell zertifizierten Fotografen sichergestellt wird.

Liquid Ambient ist von Google zertifiziert und bietet Google Business View an. Informieren Sie sich hier.

Creative design from LIQUID AMBIENT