15. Dezember 2014 Liquid Ambient

Google-Konto erstellen

Warum sollten Sie ein Google-Konto erstellen

Über ein Google-Konto erhalten Sie mit einem einzigen Nutzernamen und Passwort Zugriff auf unzählig Google-Produkte. Ein Google-Konto besteht aus einer Gmail-Adresse und einem Google+ Profil und ermöglicht Ihnen eine umfassendere und persönlichere Nutzung der Google-Produkte wie z.B.

  • Google+ ist ein soziales Netzwerk, das viele Ähnlichkeiten mit Facebook aufweist. Inhalte von Google+ werden in den Suchergebnissen der Suchmaschinen berücksichtigt.
  • Google+ Local bietet Ihnen die Möglichkeit Geschäfte, Restaurants und andere Orte zu entdecken und Ihre eigenen Erfahrungen mit anderen zu teilen.
  • Google Places ist ein Angebot von Google für lokale Unternehmen und Organisationen, um sich mit ihrem Business oder ihren Angeboten bei Google Maps eintragen zu lassen.
  • Google Maps ist das kostenlose Karten-Angebot der Suchmaschine Google. Google Maps wird gerne genutzt, wenn jemand lokale Informationen über eine bestimmte Adresse benötigt.
  • Google Hotel Finder ist ein Dienst von Google, der bei der Suche nach Hotels in Google, Google+ und Google Maps auch Hotelraten anzeigt.
  • Google Analytics ist ein kostenloses Tool, das der Sammlung von Daten und Analyse des Verhaltens von Besuchern auf Webseiten dient.
  • Google AdWords bietet Unternehmen die Möglichkeit, Werbung auf Google und Partnerseiten zu schalten.

Wie erstelle ich ein Google-Konto?

Rufen Sie zum Erstellen eines Google-Kontos die Seite „Google-Konto erstellen“ unter der Adresse https://accounts.google.com/signup auf. Bei der Anmeldung werden Sie gebeten, einige persönliche Informationen anzugeben. Dies dient dem Schutz Ihres Kontos. Außerdem kann mithilfe dieser Informationen die Benutzerfreundlichkeit der verschiedenen Google-Dienste verbessert werden.

Erklärung zu den Angaben beim Anlegen eines Google-Kontos

Name: Ihr Name wird für alle Google-Dienste verwendet. Wenn Sie beispielsweise Inhalte erstellen, die Sie mit anderen teilen möchten, werden diese Inhalte unter Ihrem Namen angezeigt.
Nutzername: Mit Ihrem Nutzernamen, der gleichzeitig auch Ihre neue Gmail-Adresse sein wird, melden Sie sich in Ihrem Google-Konto an. Bei Ihrem Nutzernamen wird nicht zwischen Groß- und Kleinschreibung unterschieden und Sie können Buchstaben, Zahlen oder Punkte verwenden. Alternativ können Sie auch eine bestehende E-Mail-Adresse verwenden (z.B. die Kontakt E-Mail-Adresse Ihres Unternehmens). Hierzu klicken sie auf den Link „Ich möchte lieber meine aktuelle E-Mail-Adresse verwenden“.

Passwort: Schützen Sie Ihr Konto mit einem geeigneten Passwort. Beachten Sie bei der Wahl des Passworts Folgendes:

  • Wählen Sie ein starkes Passwort.
  • Verwenden Sie dieses Passwort nicht für andere Websites.
  • Sorgen Sie mithilfe des Google Messtools für die Passwortstärke dafür, dass Ihr Passwort schwierig zu erraten ist.
  • Verwenden Sie mindestens acht Zeichen. Sicherer wären sogar 16 Zeichen.

Wenn Sie in Ihrem Passwort Ziffern, Symbole sowie Groß- und Kleinbuchstaben verwenden, kann es nicht so leicht erraten werden. Ein aus acht Zeichen bestehendes Passwort mit Ziffern, Symbolen sowie Groß- und Kleinbuchstaben lässt sich zum Beispiel schlechter erraten, weil es 30.000 mehr mögliche Kombinationen aufweist als ein aus acht Zeichen bestehendes Passwort, in dem nur Kleinbuchstaben verwendet werden.
Erstellen Sie ein individuelles Passwort, das nichts mit Ihren personenbezogenen Daten zu tun hat und aus einer Kombination von Buchstaben, Ziffern und Symbolen besteht. Sie können beispielsweise ein zufälliges Wort oder eine Wortgruppe wählen und am Anfang, in der Mitte und am Ende Buchstaben und Zahlen einfügen, sodass es besonders schwierig zu erraten ist. Beispiel: “H@ll0w3EnKuerBi$”. Verwenden Sie keine einfachen Wörter oder Wortgruppen wie “passwort” oder “lassmichrein”, Tastaturfolgen wie “qwertz” oder “qaywsx” sowie Reihenfolgen wie “abcd1234”, die einfach zu erraten sind.

Geburtsdatum: Ihr Geburtsdatum ermöglicht es Google beispielsweise, altersgemäße Einstellungen für Sie vorzunehmen. Ihr Alter wird ohne Ihr Einverständnis nicht angezeigt.

Geschlecht: Anhand der Geschlechtsangabe kann Google unter anderem seine Meldungen verbessern. So wird zum Beispiel “er” oder “sie” verwendet, wenn Sie ein Foto mit jemandem teilen. Alle Nutzer, die Ihr Profil anzeigen oder solche Meldungen erhalten, sehen Ihre Geschlechtsangabe. Sie ist standardmäßig öffentlich. Nachdem Sie Ihr Google-Konto erstellt haben, können Sie jedoch einstellen, wer Ihre Geschlechtsangabe sehen kann. Wenn Sie “Sonstige” statt “Männlich” oder “Weiblich” festlegen, geben Sie an, dass Ihre Geschlechtsangabe privat sein soll. In diesem Fall werden geschlechtsneutrale Formulierungen verwendet, beispielsweise “Peter hat sein/ihr Foto mit Ihnen geteilt”.

Mobiltelefon: Die Angabe einer Mobiltelefonnummer für Ihr Konto ist eine der einfachsten und zuverlässigsten Methoden zum Schutz Ihres Kontos. Da das Mobiltelefon sich in Ihrem Besitz befindet, können wir Ihnen dann, falls Sie Ihr Passwort vergessen, einfachere Möglichkeiten zur Wiedererlangung des Zugriffs auf Ihr Konto bieten. Und falls uns bei Zugriffen auf Ihr Konto etwas Ungewöhnliches auffällt, können wir überprüfen, ob wirklich Sie Zugriff anfordern. Dieses Feld ist optional, es wird jedoch dringend empfohlen, es auszufüllen, sofern Sie ein Mobiltelefon besitzen.

Aktuelle E-Mail-Adresse: (Dieser Punkt entfällt, wenn Sie anstatt einer neuen Gmail-Adresse anzulegen, Ihre eigene E-Mail-Adresse verwendet haben.) Die aktuelle E-Mail-Adresse sollte eine zusätzliche E-Mail-Adresse sein, beispielsweise eine Adresse, die Sie vor der Anmeldung Ihres Google-Kontos verwendet haben. Neue Nutzer eines Google-Kontos können durch Angabe dieser Adresse nützliche Funktionen in Anspruch nehmen, beispielsweise können Personen sie besser finden. Außerdem unterstützt die Adresse bei der Kontosicherheit und Wiederherstellung und bietet eine Alternative für Benachrichtigungen durch Google-Dienste. Sie können diese E-Mail-Adresse in Ihren Kontoeinstellungen aktualisieren.

Standort: Geben Sie in diesem Feld das Land bzw. die Region an, in dem bzw. der Sie Ihren Wohnsitz haben.

E-Mail-Benachrichtigungen an Ihr Konto
Wenn Sie sich mit Ihrem Google-Konto bei Gmail registriert haben, werden Ihnen kontobezogene Benachrichtigungs-E-Mails an Ihre neue Gmail-Adresse gesendet, die dann nutzername@gmail.com lautet. Wenn Sie sich für ein Google-Konto ohne Gmail registrieren, sendet Google Ihnen Benachrichtigungen an die E-Mail-Adresse, die Sie bei der Anmeldung angegeben haben, z.B. Ihre Hotmail- oder Web.de-Mail-Adresse.

Sie haben es geschafft
Nachdem Sie ein Google-Konto erstellt haben, können Sie denselben Nutzernamen und dasselbe Passwort verwenden, um sich in allen Google-Produkten anzumelden.

Creative design from LIQUID AMBIENT